Loading…

Werbung



Technical Project Manager / Program Manager Level 1 (m/w/d), Gelsenkirchen

Veröffentlicht 2022-05-13
Läuft ab 2022-06-13
ID #994988835
Free
Technical Project Manager / Program Manager Level 1 (m/w/d), Gelsenkirchen
Germany, Nordrhein-Westfalen, Gelsenkirchen,
Veröffentlicht May 13, 2022

Jobdetails

Auftragstyp: Vollzeit
Vertragstyp: Dauerhaft
Gehaltsart: Monatlich
Besetzung: Technical project manager / program manager level 1 (m/w/d)


⇐ Vorherige Arbeit

Nächster Job ⇒     

Beschreibung

Technical Project Manager / Program Manager Level 1 (m/w/d) Über unsDie evocenta GmbH steht für höchste Qualität im Bereich der IT-Dienstleistungen. Unsere Lösungen umfassen unter anderem Services für O365, Cyber Security, Netzwerk- und Serverbetreuung, Consulting sowie ein umfassendes Dienstleistungsangebot im Bereich Managed Service. Zusätzlich entwickeln wir zukunftsweisende Technologien wie Beispielsweise unsere KI-Plattform, die unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der täglichen Arbeit unterstützen wird.Wir bieten hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten in einem schnell wachsenden Technologieunternehmen, eine attraktive Vergütung sowie eine Vielzahl von Unternehmens-Benefits.Ihre Aufgaben:Sie sind zuständig bzw. verantwortlich für die selbständige Gesamtleitung von kleineren bis mittleren Projekten bzw. für die technische Leitung eines Teilprojektes unter der Führung eines/einer Senior oder Executive PM.Sie führen diese Projekte bei allen unseren, z.T. weltweit präsenten Kunden auf Interaktionsebene mit dem operativen aber auch dem taktischen Management und berichten, an entsprechende Projektverantwortliche.Sie verantworten intern, wie auch zum Kunden hin, die Erfüllung der ihnen übertragenen Projektziele in Punkto Zeit, Budget und Qualität.Sie steuern weitere Fachspezialisten der evocenta, des Kunden oder von Drittanbietern.Sie organisieren und steuern auf Produkt- und Aktivitätsebene (z.B. agil über Sprints oder klassisch über periodische Meetings und Tracking) und führen die Dokumentation des Projektfortschritts weiter.Ihr Profil:Fachberufliche Qualifikation (z.B. Fachinformatiker/in) inklusive einer entsprechenden Anzahl Jahre beruflicher Erfahrung oder Hochschulabschluss in Informatik/Wirtschaftsinformatik (auch als Quereinsteiger/in).Fundierte Erfahrungen in IT-Fachgebiete, insbesondere in Bezug zu IT-Betrieb / IT-Service.Erste praktische Erfahrungen als Teilprojektleiter (m/w/d) oder als Projektmitglied mit äquivalenten Teilaufgaben.Schulung(en) oder Kenntnisse in einer Projektmethodik (z.B. agil: SCRUM / SAFe oder klassisch: Prince2 / PMBoK)Kenntnisse in PM Werkzeuge und Colaboration-ToolsGute Zeitmanagement-, Präsentations-, Protokollführungs- und DokumentationskompetenzenGute technische Beraterqualitäten und -kompetenzenZiel- und Lösungsorientierter Arbeitsstil mit viel EigeninitiativeAnalytisches Denkvermögen, sowie schnelle AuffassungsgabeTeamgeist mit Hands-On Attitüde und DurchsetzungsvermögenDeutsch- und Englischkenntnisse verhandlungssicherWir haben Dich neugierig gemacht? Dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung!Wir nehmen den Schutz Deiner personenbezogenen Daten ernst:https//www.evocenta.com/datenschutz/Jetzt auf diese Stelle bewerben

⇐ Vorherige Arbeit

Nächster Job ⇒     

 

Wenden Sie sich an den Arbeitgeber

    Arbeitgeberinfo

    Evocenta
    Registriert auf October 7, 2017

    Werbung

    Schnelle Suche:

    Ort

    Geben Sie Stadt oder Region ein

    Kategorie


    Kategorie Info:

    Technology ("science of craft", from Greek τέχνη, techne, "art, skill, cunning of hand"; and -λογία, -logia) is the collection of techniques, skills, methods, and processes used in the production of goods or services or in the accomplishment of objectives, such as scientific investigation. Technology can be the knowledge of techniques, processes, and the like, or it can be embedded in machines to allow for operation without detailed knowledge of their workings. The simplest form of technology is the development and use of basic tools. The prehistoric discovery of how to control fire and the later Neolithic Revolution increased the available sources of food, and the invention of the wheel helped humans to travel in and control their environment. Developments in historic times, including the printing press, the telephone, and the Internet, have lessened physical barriers to communication and allowed humans to interact freely on a global scale. The steady progress of military technology has brought weapons of ever-increasing destructive power, from clubs to nuclear weapons.


    Gelsenkirchen ist die elftgrößte Stadt des bevölkerungsreichsten Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und mit 262.528 Einwohnern (2016) die 25. größte Stadt von Deutschland. An der Emscher (einem Nebenfluss des Rheins) liegt es im Zentrum des Ruhrgebiets, dem größten Stadtgebiet Deutschlands, von dem es nach Dortmund, Essen, Duisburg und Bochum die fünftgrößte Stadt ist. Das Ruhrgebiet liegt in der Metropolregion Rhein-Ruhr, einem der größten Stadtgebiete Europas. Gelsenkirchen ist nach Dortmund, Bochum, Bielefeld und Münster die fünftgrößte Stadt Westfalens und eine der südlichsten Städte im niederdeutschen Dialektgebiet. In der Stadt befindet sich der Fußballverein Schalke 04, der nach Gelsenkirchen-Schalke benannt ist. Das aktuelle Stadion des Vereins Veltins-Arena befindet sich jedoch in Gelsenkirchen-Erle. Gelsenkirchen wurde erstmals 1150 dokumentiert, blieb aber bis zum 19. Jahrhundert ein winziges Dorf, als die industrielle Revolution zum Wachstum des gesamten Gebiets führte. 1840, als der Kohlebergbau begann, lebten 6.000 Einwohner in Gelsenkirchen; 1900 war die Bevölkerung auf 138.000 angewachsen. Gelsenkirchen war zu Beginn des 20. Jahrhunderts die wichtigste Kohlebergbaustadt Europas. Es wurde die "Stadt der tausend Feuer" genannt, weil die Flammen meiner Minengase nachts loderten. 1928 wurde Gelsenkirchen mit den angrenzenden Städten Buer und Gelsenkirchen-Horst zusammengelegt. Die Stadt trug den Namen Gelsenkirchen-Buer, bis sie 1930 in Gelsenkirchen umbenannt wurde. Während der Nazizeit blieb Gelsenkirchen ein Zentrum der Kohleförderung und Ölraffination und wurde aus diesem Grund während des Zweiten Weltkriegs bei Luftangriffen der Alliierten bombardiert. In Gelsenkirchen gibt es keine Colliers mehr, bei denen die Stadt nach einem neuen Image sucht, da sie seit Jahrzehnten von einer der höchsten Arbeitslosenquoten in Deutschland betroffen ist. Heute befindet sich Deutschlands größtes Solarkraftwerk in der Stadt. In Gelsenkirchen-Scholven befindet sich ein Kohlekraftwerk mit den höchsten Schornsteinen Deutschlands (302 m).

    Source: https://en.wikipedia.org/