Loading…

Werbung



It-applikationsmanager/-in Im Bereich Prüfungswesen (m/w/d), Dortmund

Veröffentlicht 2022-05-18
Läuft ab 2022-06-18
ID #1001149672
Free
It-applikationsmanager/-in Im Bereich Prüfungswesen (m/w/d), Dortmund
Germany, Nordrhein-Westfalen, Dortmund,
Veröffentlicht May 18, 2022

Jobdetails

Auftragstyp: Vollzeit
Vertragstyp: Dauerhaft
Gehaltsart: Monatlich
Besetzung: It-applikationsmanager/-in im bereich prüfungswesen (m/w/d)


⇐ Vorherige Arbeit

Nächster Job ⇒     

Beschreibung

Mit über 6 700 Beschäftigten in Forschung, Lehre und Verwaltung und ihrem einzigartigen Profil gestaltet die Technische Universität Dortmund Zukunftsperspektiven: Das Zusammenspiel von Ingenieur- und Naturwissenschaften, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften treibt technologische Innovationen ebenso voran wie Erkenntnis- und Methodenfortschritt, von dem nicht nur die 32 400 Studierenden profitieren.
IT-Applikationsmanager/-in im Bereich Prüfungswesen (m/w/d) - Ref.-Nr. 037/22e
Diese Stelle ist im IT Medien Centrum (ITMC) im Team CC Campus Management zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen. Die Tätigkeit wird nach Entgeltgruppe 11 TV-L vergütet. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Beschäftigung in bzw. Reduzierung auf Teilzeit ist grundsätzlich möglich.
Werden Sie Teil eines Projektteams, das den Betrieb der ITInfrastruktur für die Verwaltung und Organisation von Studium und Lehre an der TU Dortmund weiterentwickelt und HISinOne als zentrales Campus Management-System einführt. Mehr Informationen zum Competence Center Campus Management finden Sie hier: https://itmc.tudortmund. de/das-itmc/organisationsstruktur/cc-campusmanagement/
IHRE AUFGABEN:
Konzeption und Abbildung von Prüfungsordnungen in den HIS-Modulen HISinOne und POS-GX
Unterstützung bei der Konsolidierung und Weiterentwicklung der HIS Campus Management-Systeme sowie aktive Mitarbeit bei der Einführung des Campus Management-System HISinOne
Konfiguration, Administration und Wartung der Systeme
Abstimmung mit Fakultäten und Fachabteilungen sowie Schulung, Beratung und Betreuung der Anwenderinnen/Anwender
WIR BIETEN:
eine abwechslungsreiche Position, in der Sie Ihre Ideen einbringen und Ihre Zukunft aufbauen können: als öffentliche Arbeitgeberin im Bereich Bildung bietet die TU Dortmund zukunftssichere Arbeitsplätze
vielfältige Möglichkeiten zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung in einem dynamischen und facettenreichen Aufgabengebiet an einer familienfreundlichen Hochschule
einen Arbeitsplatz ohne Reisetätigkeit mit geregelten Arbeitszeiten bei gleichzeitiger Flexibilität durch mobiles Arbeiten
IHRE QUALIFIKATION:
ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Informatik oder einem verwandten Fach bzw. eine abgeschlossene Berufsausbildung mit langjähriger Berufserfahrung in vergleichbarer Tätigkeit
DAS BRINGEN SIE IDEALERWEISE MIT:
gute Kenntnisse der Geschäftsprozesse der Studierenden-, Prüfungs- und Veranstaltungsorganisation einer Universität
Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich der Entwicklung und dem Einsatz von Java-Web-Anwendungen
praktische Erfahrungen mit Anwendungen der Firma HIS, wie z. B. LSF, SOS, POS, QIS
die Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Technologien, Methoden und Verfahren
Eigeninitiative sowie stark analytische und konzeptionelle Arbeitsweise
Kommunikationsstärke, ein sicheres Auftreten sowie Organisationskompetenz und Serviceorientierung
Wir fördern Vielfalt und Chancengleichheit. Überzeugen Sie uns mit Ihrer Persönlichkeit und Ihren Fachkenntnissen.
Bewerbungen von Frauen werden entsprechend der gesetzlichen Regelungen bevorzugt behandelt. Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach.
Bei Interesse bewerben Sie sich bitte unter Angabe der Ref.-Nr. 037/22e bis zum 07.06.2022 mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen über unser Bewerbungsportal.
Fragen Beantwortet Ihnen Frau Lena Mohr gern unter der Tel. +49 (0) 2 31/755-81 98
Weitere Stellen finden Sie unter: https://karriere.tudortmund.de

⇐ Vorherige Arbeit

Nächster Job ⇒     

 

Wenden Sie sich an den Arbeitgeber

    Arbeitgeberinfo

    Tu Dortmund
    Registriert auf October 7, 2017

    Werbung

    Schnelle Suche:

    Ort

    Geben Sie Stadt oder Region ein

    Kategorie


    Kategorie Info:

    Technology ("science of craft", from Greek τέχνη, techne, "art, skill, cunning of hand"; and -λογία, -logia) is the collection of techniques, skills, methods, and processes used in the production of goods or services or in the accomplishment of objectives, such as scientific investigation. Technology can be the knowledge of techniques, processes, and the like, or it can be embedded in machines to allow for operation without detailed knowledge of their workings. The simplest form of technology is the development and use of basic tools. The prehistoric discovery of how to control fire and the later Neolithic Revolution increased the available sources of food, and the invention of the wheel helped humans to travel in and control their environment. Developments in historic times, including the printing press, the telephone, and the Internet, have lessened physical barriers to communication and allowed humans to interact freely on a global scale. The steady progress of military technology has brought weapons of ever-increasing destructive power, from clubs to nuclear weapons.


    Dortmund (, auch Großbritannien :, USA :, Deutsch: [ˈdɔʁtmʊnt] (hören); Westfälisches Niederdeutsch: Düörpm [ˈdyːœɐ̯pm̩]; Latein: Tremonia) ist mit einer Bevölkerung von 603.609 Einwohnern ab 2020 die drittgrößte Stadt Deutschlands bevölkerungsreichstes Bundesland Nordrhein-Westfalens und Deutschlands achtgrößte Stadt. Es ist die größte Stadt (nach Fläche und Bevölkerung) des Ruhrgebiets, Deutschlands größtes Stadtgebiet mit rund 5,1 Millionen Einwohnern sowie die größte Stadt Westfalens. An den Flüssen Emscher und Ruhr (Nebenflüsse des Rheins) liegt es in der Metropolregion Rhein-Ruhr und gilt als Verwaltungs-, Handels- und Kulturzentrum des östlichen Ruhrgebiets. Dortmund ist nach Hamburg die zweitgrößte Stadt im niederdeutschen Dialekt. Dortmund wurde um 882 gegründet und wurde eine kaiserliche freie Stadt. Während des 13. bis 14. Jahrhunderts war es die "Hauptstadt" des Rheins, Westfalens und des niederländischen Kreises der Hanse. Während des Dreißigjährigen Krieges wurde die Stadt zerstört und verlor bis zum Beginn der Industrialisierung an Bedeutung. Die Stadt wurde dann zu einem der wichtigsten Kohle-, Stahl- und Bierzentren Deutschlands. Dortmund war damit im Zweiten Weltkrieg eine der am stärksten bombardierten Städte Deutschlands. Die verheerenden Bombenangriffe vom 12. März 1945 zerstörten 98% der Gebäude in der Innenstadt. Diese Bombenangriffe mit mehr als 1.110 Flugzeugen halten den Rekord für ein einziges Ziel im Zweiten Weltkrieg. Die Region hat sich seit dem Zusammenbruch ihrer jahrhundertelangen Stahl- und Kohleindustrie angepasst und auf hochtechnologische biomedizinische Technologie, Mikrosystemtechnologie, umgestellt und auch Dienstleistungen. Dortmund wurde im von 2thinknow veröffentlichten Innovation Cities Index als Knotenstadt eingestuft, zählt zu den zwölf Innovationsstädten der Europäischen Union und ist die nachhaltigste und digitalste Stadt Deutschlands. Weitere Schlüsselsektoren sind Einzelhandel, Freizeit und Besucherwirtschaft, Kreativwirtschaft und Logistik. Dortmund ist mit seinem Hauptbahnhof und Flughafen, dem drittgrößten Flughafen Nordrhein-Westfalens, ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt, insbesondere für das umliegende Ruhrgebiet sowie Europa (Benelux-Länder), und verfügt über den größten Kanalhafen Europas Eine Verbindung zu wichtigen Seehäfen an der Nordsee.Dortmund beherbergt viele Kultur- und Bildungseinrichtungen, darunter die Technische Universität Dortmund und die Fachhochschule Dortmund, die International School of Management und andere Bildungs-, Kultur- und Verwaltungseinrichtungen mit über 49.000 Einrichtungen Studenten, viele Museen wie das Museum Ostwall, das Museum für Kunst und Kulturgeschichte, das Deutsche Fußballmuseum sowie Theater und Musikveranstaltungsorte wie das Konzerthaus oder die Oper von Dortmund. Die Stadt ist als Westfalens "grüne Metropole" bekannt. Fast die Hälfte des Gemeindegebiets besteht aus Wasserstraßen, Wäldern, Landwirtschaft und Grünflächen mit weitläufigen Parks wie dem Westfalenpark und dem Rombergpark. Dies steht in starkem Kontrast zu fast hundert Jahren umfangreichen Kohlebergbaus und Stahlmahlens in der Vergangenheit. In Dortmund befindet sich der Ballspielverein Borussia 09 eV Dortmund, allgemein bekannt als Borussia Dortmund, ein erfolgreicher Verein im deutschen Fußball.

    Source: https://en.wikipedia.org/