Loading…

Werbung



Ausbildung Beamt(er/in) - Zolldienst (mittl. Dienst) (m/w/d), Bremen, Hauptzollamt Bremen

Veröffentlicht 2022-08-10
Läuft ab 2022-09-10
ID #1121710891
Free
Ausbildung Beamt(er/in) - Zolldienst (mittl. Dienst) (m/w/d), Bremen, Hauptzollamt Bremen
Germany, Baden-Württemberg, Bremen,
Veröffentlicht August 10, 2022

Jobdetails

Auftragstyp: Vollzeit
Vertragstyp: Dauerhaft
Gehaltsart: Monatlich
Besetzung: Ausbildung beamt(er/in) - zolldienst (mittl. dienst) (m/w/d)


⇐ Vorherige Arbeit

Nächster Job ⇒     

Beschreibung

Bewerbungszeitraum: Bis zum 15. September 2022
Ausbildungsbeginn: 01.August 2023
Dauer: 2 Jahre

Mittlerer Dienst

Wählst du den mittleren Dienst als deinen Berufsweg, bearbeitest du z. B. Zollanmeldungen und fertigst Warensendungen ab. Als Auszubildende/-r sitzt du aber nicht nur vor dem Bildschirm: Vor Ort kontrollierst du, ob Unternehmen Ware angemeldet und die fälligen Steuern und Zölle korrekt bezahlt haben – so kommst du beim Zoll auch als „Outdoor-Fan“ auf deine Kosten.

Startschuss

In den ersten Tagen lernst du in deinem Hauptzollamt deine Kolleginnen und Kollegen kennen und erhältst die wichtigsten Informationen zu den kommenden zwei Jahren. Danach beginnt dein sechsmonatiger Einführungslehrgang: in Plessow, Leipzig, Rostock, Sigmaringen oder Münster. Dort machst du dich mit etwa 25 anderen Anwärterinnen und Anwärtern in einer Klasse mit den rechtlichen Grundlagen deiner Arbeit vertraut.
Unterrichtsinhalte
Berufliche Grundbildung einschließlich Informationstechnik
Vollzugsrecht
Recht des grenzüberschreitenden Warenverkehrs
Zolltarifrecht
Verbrauchsteuerrecht
Allgemeines Steuerrecht, Vollstreckungsrecht
Strafrecht, Recht der Ordnungswidrigkeiten
Sozialversicherungsrecht
Ausländerrecht
Etappensieg

Den Einführungslehrgang schließt du mit der Zwischenprüfung ab. Dazu schreibst du vier dreistündige Klausuren zu Themen, die ihr in den ersten sechs Monaten behandelt habt. Wenn du deine Zwischenprüfung im ersten Anlauf nicht bestehst, bekommst du eine zweite Chance.

Langstrecke

Nun beginnt der zwölfmonatige praktische Teil deiner Ausbildung. Du arbeitest in verschiedenen Dienststellen und lernst dadurch die Aufgaben des Zolls kennen, z. B. bei Ermittlungen, Kontrollen oder bei der Sachbearbeitung.

Endspurt

Nach deiner praktischen Ausbildung geht es wieder zurück nach Plessow, Rostock, Sigmaringen oder Münster. In deinem sechsmonatigen Abschlusslehrgang vertiefst du noch einmal die rechtlichen Grundlagen.
Unterrichtsinhalte
Vollzugsrecht
Recht des grenzüberschreitenden Warenverkehrs
Verbrauchsteuerrecht
Allgemeines Steuerrecht, Vollstreckungsrecht
Strafrecht, Recht der Ordnungswidrigkeiten
Sozialversicherungsrecht
Ausländerrecht
Zudem wird ein Sporttest durchgeführt, der – neben späteren Fortbildungen – Voraussetzung für eine Tätigkeit in den waffentragenden Bereichen der Zollverwaltung ist
Am Ziel

Um deine Ausbildung abzuschließen, musst du nur noch die sogenannte Abschlussprüfung absolvieren. Sie besteht aus vier Klausuren und einer mündlichen Prüfung. Nach bestandener Prüfung bist du ausgebildete Zöllnerin bzw. ausgebildeter Zöllner. Eine Übernahme beim Zoll ist die Regel.

So geht's weiter

Nach deiner Ausbildung erhältst du Bezüge nach dem Bundesbesoldungsgesetz. Weitere Informationen findest du hier.

Das bringst du mit
Du hast einen Realschulabschluss oder einen Hauptschulabschluss mit zweijähriger anerkannter Berufsausbildung des Bundesinstituts für Berufsbildung (mindestens Niveau 3 des DQR).
Du besitzt die deutsche bzw. EU- oder EWR-Staatsangehörigkeit.
Du brauchst das Deutsche Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold, das du spätestens bis zum 15. Juni deines Einstellungsjahrs vorlegen musst. Hier findest du weitere Infos zum Deutschen Sportabzeichen.
Deine Stärken
Du arbeitest gern im Team.
Du interessierst dich für Recht und Wirtschaft.
Du übernimmst Verantwortung.
Du bist flexibel und mobil.
Du bist emotional stabil, auch in schwierigen Situationen.
Weitere Voraussetzungen
Du bist nicht vorbestraft.
Du setzt dich für die freiheitliche demokratische Grundordnung ein.
Du bist grundsätzlich bereit, Uniform und eine Waffe zu tragen.
Du hast kein Problem damit, im Schichtdienst zu arbeiten.

⇐ Vorherige Arbeit

Nächster Job ⇒     

 

Wenden Sie sich an den Arbeitgeber

    Arbeitgeberinfo

    Hauptzollamt Bremen
    Registriert auf October 7, 2017

    Werbung

    Schnelle Suche:

    Ort

    Geben Sie Stadt oder Region ein

    Kategorie


    Kategorie Info:

    A job, or occupation, is a person's role in society. More specifically, a job is an activity, often regular and performed in exchange for payment ("for a living"). Many people have multiple jobs (e.g., parent, homemaker, and employee). A person can begin a job by becoming an employee, volunteering, starting a business, or becoming a parent. The duration of a job may range from temporary (e.g., hourly odd jobs) to a lifetime (e.g., judges). An activity that requires a person's mental or physical effort is work (as in "a day's work"). If a person is trained for a certain type of job, they may have a profession. Typically, a job would be a subset of someone's career. The two may differ in that one usually retires from their career, versus resignation or termination from a job.


    Die Stadtgemeinde Bremen (auch USA :; Deutsch: Stadtgemeinde Bremen, IPA: [ˈʃtatɡəˌmaɪndə ˈbʁeːmən] (hören); Niederdeutsch auch: Breem oder Bräm) ist die Hauptstadt des Bundeslandes Freie Hansestadt Bremen (auch genannt) kurz "Bremen"), ein Zwei-Städte-Staat, bestehend aus den Städten Bremen und Bremerhaven. Die Hansestadt ist mit rund 570.000 Einwohnern die elftgrößte Stadt Deutschlands sowie nach Hamburg die zweitgrößte Stadt Norddeutschlands. Bremen ist die größte Stadt an der Weser, die längste vollständig in Deutschland fließende Stadt, die etwa 60 km stromaufwärts von ihrer Mündung in die Nordsee liegt und vom niedersächsischen Bundesland umgeben ist. Bremen ist eine Handels- und Industriestadt und gehört zusammen mit Oldenburg und Bremerhaven zur Metropolregion Bremen / Oldenburg mit 2,5 Millionen Einwohnern. Bremen grenzt an die niedersächsischen Städte Delmenhorst, Stuhr, Achim, Weyhe, Schwanewede und Lilienthal. In Bremerhaven gibt es eine Bremer Exklave, das "Stadtbremische Überseehafengebiet Bremerhaven". Bremen ist nach Hamburg, Dortmund und Essen die viertgrößte Stadt im niederdeutschen Dialektgebiet. Der Bremer Hafen ist nach dem Hafen Bremerhaven an der Wesermündung nach dem Hamburger Hafen der zweitgrößte Hafen Deutschlands. Der Flughafen Bremen (Flughafen Bremen "Hans Koschnick") liegt im südlichen Stadtteil Neustadt-Neuenland und ist der zwölftgrößte Flughafen Deutschlands. Bremen ist ein wichtiges kulturelles und wirtschaftliches Zentrum Norddeutschlands. Die Stadt beherbergt Dutzende historischer Galerien und Museen, von historischen Skulpturen bis hin zu bedeutenden Kunstmuseen wie dem Bremen Overseas Museum (Übersee-Museum Bremen). Das Bremer Rathaus und der Bremer Roland gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Bremen ist bekannt durch das Märchen der Brüder Grimm "Die Bremer Stadtmusikanten", und vor dem Rathaus steht eine ihm gewidmete Statue. Bremen hat den Ruf einer Arbeiterstadt. Die Stadt beherbergt viele multinationale Unternehmen und Produktionszentren. Zu den Unternehmen mit Hauptsitz in Bremen gehören das Schokoladenunternehmen Hachez und Vector Foiltec. Bremens bekanntester Fußballverein ist der Bundesliga-Verein SV Werder Bremen, der im Weserstadion spielt, das direkt am Weserufer liegt.

    Source: https://en.wikipedia.org/