Loading…

Werbung



Projektleiter:in Regional Telekommunikation, Dresden, Tele Columbus Ag

Veröffentlicht 2022-06-30
Läuft ab 2022-07-30
ID #1066881774
Free
Projektleiter:in Regional Telekommunikation, Dresden, Tele Columbus Ag
Germany, Sachsen, Dresden,
Veröffentlicht June 30, 2022

Jobdetails

Auftragstyp: Vollzeit
Vertragstyp: Dauerhaft
Gehaltsart: Monatlich
Besetzung: Projektleiter:in regional telekommunikation


⇐ Vorherige Arbeit

Nächster Job ⇒     

Beschreibung

Wir sind PŸUR – Leistung ist kein Ziel. Leistung ist ein Prozess. Die Tele Columbus AG ist einer der führenden Glas­faser­netz­betreiber in Deutsch­land mit einer Reich­weite von mehr als drei Millionen Haus­halten. Unter der Marke PΫUR bietet das Unter­nehmen Highspeed-Internet einschließlich Telefonie sowie mehr als 200 TV-Pro­gramme auf einer digi­talen Enter­tain­ment­plattform an, die klassisches Fern­sehen mit Video­unter­haltung auf Abruf vereint. Mit ihren Partnern der Wohnungs­wirtschaft reali­siert die Tele Columbus Gruppe maß­ge­schneiderte Kooperations­modelle und moderne digi­tale Mehr­wertdienste wie Tele­metrie und Mieter­portale. Als Full-Service-Partner für Kommunen und regio­nale Versorger treibt das Unter­nehmen maßgeblich den glas­faser­basierten Infrastruktur- und Breit­band­ausbau in Deutschland voran. Im Geschäfts­kunden­bereich werden zudem Carrier-Dienste und Unter­nehmens­lösungen auf Basis des eigenen Glas­faser­netzes erbracht. Die Tele Columbus AG hat ihren Haupt­sitz in Berlin sowie Nieder­lassungen in Leipzig, Unter­föhring, Hamburg, Ratingen und Chemnitz. Suchen Sie einen inno­vativen Arbeit­geber in einem modernen Arbeits­um­feld mit interes­santen Auf­gaben und Ent­wicklungs­möglich­keiten? Dann werden Sie jetzt Teil des PŸUR-Teams und schreiben Sie mit uns gemein­sam an unserer Erfolgs­geschichte. Zum nächstmöglichen Termin suchen wir für unseren Standort Sachsen-Anhalt und Sachsen eine:n engagierte:n Projektleiter:in Regional Telekommunikation in Festanstellung und Vollzeit (40 Wochenstunden). Ihr zukünftiges Aufgabengebiet: Erstellung von Netzausbaukonzepten für das Breitband­transportnetz Durchführung technischer Kalkulations­planungen und Wirtschaftlich­keits­berechnungen Planung von LWL-, HFC- und RFoG-Netzen auf Basis eigener und angemieteter Infra­struktur Konzeptionierung und Planung von PON-Netzen und FttX-Strukturen Unterstützung bei der Erstellung von Netz­konzepten für Groß- und Sonder­projekte Kontrolle und Abnahme von Planungs­leistungen externer Dienstleister Mitarbeit in Projekt­gruppen und Arbeits­kreisen Analyse, Optimierung und Vor-Ort-Begutachtung bestehender Netze in Bezug auf Kapazi­tät und Kosten Unsere Erwartungen an Sie: Abgeschlossene Berufs­ausbildung im tech­nischen Bereich, z. B. Nachrichten- oder Elektro­technik o. Ä. Gute Kenntnisse in MS Office, AutoCAD sowie mindestens einem der branchen­üblichen Planungs­tools, wie AND, ArcGIS, AutdeskMAP o. Ä. Sehr gutes Deutsch in Wort und Schrift, gutes Englisch ist wünschenswert Team- und Kommunikations­fähigkeit Auch Querein­steiger:innen, die oben genannte Grund­kenntnisse und Fähigkeiten mitbringen, geben wir gern eine Chance. Die notwendige Einarbei­tung erfolgt betriebs­intern. Wir bieten Ihnen: Eine interessante, abwechslungsreiche Tätigkeit in einem seit über 25 Jahren dynamischen und erfolgreichen Unternehmen Die Chance, in einem zukunftsorientierten Unternehmen zu wachsen Eine attraktive und leistungsgerechte Vergütung Nebenleistungen wie vermögenswirksame Leistungen, Altersvorsorge, Fahrtkostenzuschuss, Kontoführungsgebühr, Zuschuss zum Kindergarten, finanzielle Zuwendung für Hochzeit und Geburt 30 Tage Jahresurlaub, Gewährung von Sonderurlaub (z. B. Eheschließung, Geburt) Flexible Arbeitszeiten für eine gute Work-Life-Balance Angenehmes Arbeiten in einem aufgeschlossenen Team mit flachen Hierarchien Arbeitsmedizinische Gesundheitsvorsorge (z. B. Zuschuss zur Bildschirmarbeitsplatzbrille) Wir schaffen ein Arbeits­umfeld, das Ihnen genügend Frei­raum bietet, damit Sie sich professio­nell weiter­ent­wickeln können. Natür­lich halten wir Sie durch Weiter­bildungen und Schulungen (PΫUR Academy) auf dem neuesten Stand. Wir kommunizieren immer auf Augen­höhe, egal, mit wem wir sprechen. Nah­barkeit und Fair­ness sind das, was uns ausmacht – Sie sind wertvoll. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Werden Sie Teil unseres Teams und bewerben Sie sich noch heute ganz einfach über unser Karriereportal. PŸUR c/o Tele Columbus AG | Kaiserin-Augusta-Allee 108 | 10553 Berlin www.telecolumbus.com | www.pyur.com

⇐ Vorherige Arbeit

Nächster Job ⇒     

 

Wenden Sie sich an den Arbeitgeber

    Arbeitgeberinfo

    Tele Columbus Ag
    Registriert auf October 7, 2017

    Werbung

    Schnelle Suche:

    Ort

    Geben Sie Stadt oder Region ein

    Kategorie


    Kategorie Info:

    Logistics is generally the detailed organization and implementation of a complex operation. In a general business sense, logistics is the management of the flow of things between the point of origin and the point of consumption in order to meet requirements of customers or corporations. The resources managed in logistics can include physical items such as food, materials, animals, equipment, and liquids; as well as abstract items, such as time and information. The logistics of physical items usually involves the integration of information flow, material handling, production, packaging, inventory, transportation, warehousing, and often security. In military science, logistics is concerned with maintaining army supply lines while disrupting those of the enemy, since an armed force without resources and transportation is defenseless. Military logistics was already practiced in the ancient world and as modern military have a significant need for logistics solutions, advanced implementations have been developed. In military logistics, logistics officers manage how and when to move resources to the places they are needed.


    Dresden (deutsch: [ˈdʁeːsdn̩] (hören); ober- und niedersorbisch: Drježdźany) ist die Hauptstadt des deutschen Landes Sachsen und nach Leipzig die zweitgrößte Stadt. Es ist die zwölftgrößte Stadt Deutschlands, die flächenmäßig viertgrößte (nur nach Berlin, Hamburg und Köln) und nach Berlin und Leipzig die drittgrößte Stadt im Gebiet der ehemaligen DDR. Das Dresdner Stadtgebiet umfasst die Städte Freital, Pirna, Radebeul, Meissen und Coswig und hat rund 790.000 Einwohner. Die Metropolregion Dresden hat rund 1,34 Millionen Einwohner. Dresden ist nach Hamburg die zweitgrößte Stadt an der Elbe. Der größte Teil der Stadtbevölkerung lebt im Elbtal, aber ein großes, wenn auch sehr dünn besiedeltes Gebiet der Stadt östlich der Elbe liegt im westlausischen Hügelland und im Hochland (dem westlichsten Teil der Sudeten) und damit in der Lausitz Viele Bezirke westlich der Elbe liegen im Vorland des Erzgebirges sowie in den Tälern der dort entspringenden und durch Dresden fließenden Flüsse, von denen die Weißeritz und der Lockwitzbach die längsten sind. Der Name der Stadt sowie die Namen der meisten Stadtteile und Flüsse sind slawischen Ursprungs. Dresden ist nach Leipzig die zweitgrößte Stadt im thüringisch-sächsischen Dialekt. Das sorbische Sprachgebiet beginnt östlich der Stadt in der Lausitz. Dresden hat eine lange Geschichte als Hauptstadt und königliche Residenz der Kurfürsten und Könige von Sachsen, die die Stadt jahrhundertelang mit kultureller und künstlerischer Pracht versahen und einst durch persönliche Vereinigung der Familiensitz der polnischen Monarchen waren. Die Stadt war wegen ihres Barock- und Rokoko-Stadtzentrums als Jewel Box bekannt. Die umstrittenen amerikanischen und britischen Bombenangriffe auf Dresden im Zweiten Weltkrieg gegen Kriegsende töteten etwa 25.000 Menschen, von denen viele Zivilisten waren, und zerstörten das gesamte Stadtzentrum. Nach dem Krieg haben Restaurierungsarbeiten dazu beigetragen, Teile der historischen Innenstadt zu rekonstruieren. Seit der deutschen Wiedervereinigung im Jahr 1990 hat sich Dresden wieder zu einem kulturellen, erzieherischen und politischen Zentrum Deutschlands und Europas entwickelt. Die Technische Universität Dresden ist eine der 10 größten Universitäten Deutschlands und Teil der Exzellenzinitiative der deutschen Universitäten. Die Wirtschaft Dresdens und ihre Agglomeration ist eine der dynamischsten in Deutschland und steht in Sachsen an erster Stelle. Es wird von High-Tech-Branchen dominiert, die oft als „Siliziumsachsen“ bezeichnet werden. Nach Angaben des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI) und der Berenberg Bank hatte Dresden 2019 die siebtbesten Zukunftsaussichten aller Städte in Deutschland. Resden ist mit 4,7 Millionen Übernachtungen pro Jahr eine der meistbesuchten Städte in Deutschland. Das bekannteste Gebäude ist die Frauenkirche am Neumarkt. Die im 18. Jahrhundert erbaute Kirche wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. Die verbleibenden Ruinen wurden 50 Jahre lang als Kriegsdenkmal aufbewahrt, bevor sie zwischen 1994 und 2005 wieder aufgebaut wurden. Weitere berühmte Sehenswürdigkeiten sind der Zwinger, der Semperoper und das Dresdner Schloss. Darüber hinaus beherbergt die Stadt die renommierten staatlichen Kunstsammlungen Dresden, die aus den Sammlungen der sächsischen Kurfürsten des 16. Jahrhunderts stammen. Der Dresdner Striezelmarkt ist einer der größten Weihnachtsmärkte in Deutschland und gilt als der erste echte Weihnachtsmarkt der Welt. Zu den Sehenswürdigkeiten in der Nähe zählen der Nationalpark der Sächsischen Schweiz, das Erzgebirge und die Landschaft rund um das Elbtal und die Burg Moritzburg.

    Source: https://en.wikipedia.org/