Loading…

Werbung



Chefarzt (m/w/d) Für Psychosomatische Medizin Und Psychiatrie | Aschaffenburg, Aschaffenburg

Veröffentlicht 2022-05-20
Läuft ab 2022-06-20
ID #1004237051
Free
Chefarzt (m/w/d) Für Psychosomatische Medizin Und Psychiatrie | Aschaffenburg, Aschaffenburg
Germany, Bayern, Aschaffenburg,
Veröffentlicht May 20, 2022

Jobdetails

Auftragstyp: Vollzeit
Vertragstyp: Dauerhaft
Gehaltsart: Während des Jahres
Besetzung: Chefarzt (m/w/d) für psychosomatische medizin und psychiatrie | aschaffenburg


⇐ Vorherige Arbeit

Nächster Job ⇒     

Beschreibung

Ihr Profil: Facharzt (m/w/d) für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Leitungserfahrung - von Vorteil Teamfähigkeit, Engagement und Verantwortungsbewusstsein Organisationstalent und wirtschaftliches Denken Ihre Aufgaben: Chefärztliche Leitung der Abteilung Verantwortung für die Behandlungsprozesse der Patienten Weiterentwicklung der Abteilung Aus- und Weiterbildung der Assistenzärzte Das bietet Ihnen die Klinik: Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem harmonischen Arbeitsumfeld Gestaltungsspielraum bei der Weiterentwicklung der Klinik Leistungsgerechte Vergütung Vielfältige betriebliche Leistungen

⇐ Vorherige Arbeit

Nächster Job ⇒     

 

Wenden Sie sich an den Arbeitgeber

    Arbeitgeberinfo

    Fye International Recruiting Gmbh
    Registriert auf October 7, 2017

    Werbung

    Schnelle Suche:

    Ort

    Geben Sie Stadt oder Region ein

    Kategorie


    Kategorie Info:


    Aschaffenburg (deutsche Aussprache: [aˈʃafn̩bʊɐ̯k]) ist eine Stadt im Nordwesten Bayerns. Die Stadt Aschaffenburg gilt nicht als Teil des Landkreises Aschaffenburg, sondern ist Verwaltungssitz. Aschaffenburg gehörte mehr als 800 Jahre zum Erzbistum Mainz. Die Stadt liegt an der westlichsten Grenze Unterfranken und ist durch die Spessart-Hügel vom zentralen und östlichen Teil des Regierungsbezirks getrennt, während sie sich im Westen und Nordwesten zur Rhein-Main-Ebene hin öffnet. Daher sprechen die Einwohner weder Bayerisch noch Ostfränkisch, sondern eine lokale Version von Rheinfränkisch.

    Source: https://en.wikipedia.org/